Benjamin Schöfer
Forschungsmanagement | Politik
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion – Tag 7
Am 7. Tag unserer Exkursion haben wir uns im Millennium Park, getroffen. Der Park, der ursprünglich als Rangierbahnhof genutzt wurde, ist heutzutage vor allem bekannt durch den Jay Pritzker Musikpavillon von Frank Gehry und die "Bohne", eine auf hochglanzpolierte Edelstahlskulptur des britischen Künstlers Anish Kapoor, die den offiziellen Namen "Cloud Gate" trägt. Nach der Besichtigung des Parks und eine kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf den langen Weg zur Northwestern University gemacht. Die Universität ist wie unsere Universität in Stuttgart in zwei Teile gespalten. Ein Teil befindet sich in der Innenstadt in der Nähe des Chicago River und ein Teil nördlich von Chicago im Vorort Evanston, zu dem wir unterwegs waren. Wir waren an diesem Tag zu einem Symposium eingeladen, bei dem neben unseren Betreuern vom ILEK auch Eric Keune von SOM, Thomas Mozina von Perkins + Will, Tom Jacobs von Krueck + Sexton und Laurence Booth von Booth Hansen Vorträge über Chicagos Hochhäuser, Innovationen im Leicht- und/oder Hochhausbau und diverse andere Themen hielten. Nach dem Symposium durften wir an einem Dinner im Cohen Commons Saal der Universität teilnehmen und hatten die Möglichkeit uns mit den verschiedenen anwesenden Professoren der NWU und den Architekten auszutauschen. Nach diesem sehr herzlichen Abend hat sich ein Teil der Gruppe entschlossen noch auf einen Absacker die Signature Lounge (eine Skybar im 96. Stock des John Hancock Center) zu besuchen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über das nächtliche Chicago und auf den Lake Michigan hatte.  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten. Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

09.04.2015

Deutscher Brückenbaupreis 2016 ausgelobt

Deutscher Brückenbaupreis 2014 Kategorie Fußgänger- und Radwegbrücken: Erba-Steg, Bamberg | Johann Grad + Matthias Dietz

Die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI haben heute den „Deutschen Brückenbaupreis 2016“ ausgelobt. Der 2006 von Bundesingenieurkammer und VBI ins Leben gerufene Preis ist neben dem Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues ein weiterer bedeutender Ingenieurbaupreis in Deutschland. Er wird im kommenden Jahr zum sechsten Mal in den beiden Wettbewerbskategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sowie „Fuß- und Radwegbrücken“ an jeweils ein besonders kreatives, konstruktiv und ästhetisch herausragendes Bauwerk vergeben.
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur übernimmt die Schirmherrschaft und fördert den Preis. Hauptsponsor ist erneut die Deutsche Bahn AG.

Für den Deutschen Brückenbaupreis 2016 können Bauwerke vorgeschlagen werden, deren Fertigstellung, Umbau oder Instandsetzung zwischen dem 1. September 2012 und dem 1. September 2015 abgeschlossen worden ist. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 12. September 2015.

Eine aus sieben anerkannten Brückenbauexperten bestehende Jury übernimmt die Bewertung der eingereichten Arbeiten. Mit dem Deutschen Brückenbaupreis ausgezeichnet werden je ein Bauwerk pro Kategorie sowie der/die Ingenieur(in), die an verantwortlicher Stelle entscheidenden Anteil am Entstehen der jeweils ausgezeichneten Brücke hatte.

Die feierliche Preisverleihung findet am 14. März 2016 statt, dem Vorabend des 26. Dresdner Brückenbausymposiums. Zu dieser Festveranstaltung werden erneut ca. 1.300 Ingenieure sowie namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft erwartet.

Die Ausschreibungsunterlagen zum „Deutschen Brückenbaupreis 2016“ stehen unter www.brueckenbaupreis.de zum Download bereit. Erhältlich sind die Teilnahmeunterlagen auch unter: Deutscher Brückenbaupreis, c/o Bundesingenieurkammer, Charlottenstraße 4, 10969 Berlin, E-Mail: info@brueckenbaupreis.de.

Alle weiteren Informationen zum Deutschen Brückenbaupreis einschließlich Bildmaterial der bisherigen Preisträgerbauwerke finden Sie auf der Website www.brueckenbaupreis.de.

Der nächste Ingenieurpeis des Deutschen Stahlbaues in den Kategorien Hochbau und Brückenbau wird 2016 ausgelobt. Mehr Informationen www.ingenieurpreis.de

Weitere News


GOLDBECK bester Arbeitgeber der Baubranche

09.03.2017 - Deutschlands größter Stahlbauer, der Komplettanbieter GOLDBECK Spitze bei Umfrage von Focus-Business, Xing und kununu.com

Bauen mit Stahl im Wohnungsbau

09.03.2017 - Die deutsche Baubranche hat 2016 den höchsten Umsatz seit dem Jahr 2000 und den besten Auftragseingang seit 1996 erzielt. Hauptursache dafür ist der Wohnungsbau-Boom.

Digitale Transformation der Stahlindustrie

06.03.2017 - ArcelorMittal sieht in der Kombination aus Produktinnovation und Digitalisierung eine große Chance

worldsteel construction conference 2017

03.03.2017 - Networking für Führungskräfte des Stahlbausektors aus Ost- und Westeuropa vom 29. Mai bis 1. Juni in Düsseldorf

Bundesbauministerium setzt auf BIM

27.02.2017 -

Bei Hochbauprojekten des Bundes kommt ab sofort Building Information Modeling (BIM) zum Eins
Bei Bundesbauten kommt ab sofort Building Information Modeling (BIM) zum Einsatz. Die Tagung "Digitales Planen und Bauen" liefert das Wissen dazu.

Wir suchen Techniker für unser Büro in Düsseldorf

24.02.2017 - Referenten Konstruktiver Stahlbau und Brandschutz

Strukturelle Effizienz des Industriebaues: Stahl

27.01.2017 - Veranstaltung mit Vorträgen, Ausstellungen sowie Foto-Film-Videopräsentationen zu Ehren von Albert Kahn an der msa Münster

Ingenieurpreis 2017 auf BAU verliehen

24.01.2017 - Karin Lang (DETAIL) moderierte Preisverleihung

Neue Bemessungshilfe für Integrierte Deckenträger

22.01.2017 - Die deckengleichen Verbundträger CoSFB wurden bereits beim Ingenieurpreis 2015 ausgezeichnet

Kalkulationshilfe zu Kosten im Stahlbau

20.01.2017 - Planungshilfe in der 5. Auflage erschienen