Isabelle Nagel
Leiterin Rechnungswesen
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion – Tag 7
Am 7. Tag unserer Exkursion haben wir uns im Millennium Park, getroffen. Der Park, der ursprünglich als Rangierbahnhof genutzt wurde, ist heutzutage vor allem bekannt durch den Jay Pritzker Musikpavillon von Frank Gehry und die "Bohne", eine auf hochglanzpolierte Edelstahlskulptur des britischen Künstlers Anish Kapoor, die den offiziellen Namen "Cloud Gate" trägt. Nach der Besichtigung des Parks und eine kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf den langen Weg zur Northwestern University gemacht. Die Universität ist wie unsere Universität in Stuttgart in zwei Teile gespalten. Ein Teil befindet sich in der Innenstadt in der Nähe des Chicago River und ein Teil nördlich von Chicago im Vorort Evanston, zu dem wir unterwegs waren. Wir waren an diesem Tag zu einem Symposium eingeladen, bei dem neben unseren Betreuern vom ILEK auch Eric Keune von SOM, Thomas Mozina von Perkins + Will, Tom Jacobs von Krueck + Sexton und Laurence Booth von Booth Hansen Vorträge über Chicagos Hochhäuser, Innovationen im Leicht- und/oder Hochhausbau und diverse andere Themen hielten. Nach dem Symposium durften wir an einem Dinner im Cohen Commons Saal der Universität teilnehmen und hatten die Möglichkeit uns mit den verschiedenen anwesenden Professoren der NWU und den Architekten auszutauschen. Nach diesem sehr herzlichen Abend hat sich ein Teil der Gruppe entschlossen noch auf einen Absacker die Signature Lounge (eine Skybar im 96. Stock des John Hancock Center) zu besuchen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über das nächtliche Chicago und auf den Lake Michigan hatte.  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten. Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

24.01.2017

Ingenieurpreis 2017 auf BAU verliehen

Gewinner in der Kategorie Brückenbau: Dipl.-Ing. Andreas Keil (schlaich bergermann partner) mit dem Team der Allerbrücke Verden und Dr. Bernhard Hauke (BFS) und Juryvorsitzender Dipl.-Ing. Ralf Schubart, (Meyer + Schubart) ©bauforumstahl

Die Preisverleihung des Ingenieurpreises des Deutschen Stahlbaues 2017 fand am 17.01.2017 anlässlich der Messe BAU 2017 in München auf dem Gemeinschaftsstand von bauforumstahl (Halle B2/ Stand 318) unter der Moderation von Karin Lang (DETAIL) statt.

Der von bauforumstahl zum dritten Mal in Zusammenarbeit mit der Bundesingenieurkammer als ideellem Partner und DETAIL structure als Medienpartner online ausgelobte "Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues" ging in der Kategorie Hochbau an Dr.-Ing. Martin Speth von DREWES + SPETH und Dipl.-Ing. Christian Rathmann von Bünemann&Collegen für die Sartorius Produktionshalle für Laborinstrumente.

„Die sehr charaktervolle und eigenständige in Schiffe gegliederte Konstruktion der Sartorius Produktionshalle für Laborinstrumente ist für einen Industriebau beispielhaft und trägt ganz wesentlich zur besonderen Atmosphäre der Produktionsstätte bei. Die Produktionshalle zeichnet sich durch eine Dynamik aus, die räumliche Qualitäten schafft. Es wird demonstriert, was Ingenieurarbeit im Diskurs mit anderen Planern erreichen kann und wie damit ein Bauwerk im besten Sinne bereichert wird“, lobte Juryvorsitzender Prof. Markus Feldmann.

In der Kategorie Brückenbau nahm Dipl.-Ing. Andreas Keil von schlaich bergermann partner für die innovative Konstruktion der Allerbrücke den Preis entgegen.
„Hier wird demonstriert, dass neben den Standardbauweisen im Bereich der Deutschen Bahn auch innovative und attraktive Formen möglich sind. Das Bauwerk fügt sich harmonisch in die Allerniederung ein, erfährt auch deshalb eine große Akzeptanz durch die Bevölkerung und ist hiermit ein Vorbild für zukünftige Projekte der DB AG im Großbrückenbau. Die Konstruktion ist ingenieurmäßig gestaltet, so dass modernste Fertigungsmethoden mit maschinell geschweißten Kehlnähten anwendbar sind. Damit spricht auch die hohe Fertigungs- und Montagequalität für die Leistungsfähigkeit des Stahlbrückenbaus.“, so die Anerkennung der Jury.

Außer den beiden Preisen wurden sechs Auszeichnungen überreicht.

In der Kategorie Hochbau:
Zentraler Omnibusbahnhof Hannover - Werner Sobek
Büro-und Geschäftsgebäude KONS - Reinhold Hettinger
Erweiterung Zentralmensa Uni Kassel - Michael Fischer

In der Kategorie Brückenbau:
Eisenbahnhochbrücke Rendsburg - Karsten Geißler
Passerelle de la Paix - Andreas Keil
Bauwerk 118b an der A70 - Daniel Schäfer

Zu sehen sind die siegreichen Projekte in der Wanderausstellung zu den besten Objekten der Stahl-Wettbewerbe 2016/17, die an Hochschulen und Architektenkammern zu besuchen ist.

Weitere News


Bautrends 2017: Bauakteure setzen auf Energieeffizienz

20.06.2017 - Auch nachhaltiges Bauen und Barrierefreiheit sind Trendthemen. Zusätzlich etablieren sich Wohnkomfort und Sicherheit.

BIM im Hochbau

08.06.2017 - BMUB und BMWi setzen wichtigen Impuls für Digitalisierung

bauforumstahl und VDI intensivieren Zusammenarbeit

23.05.2017 - Kooperationsvereinbarung zur engeren Vernetzung

Digitales Bauen mit Stahl im Kreislauf

08.05.2017 - Handelsblatt-Beilage "Intelligente Mobilität" am 8. Mai

Fachtag Brückenbau 2017: Stahlverbund ersetzt Spannbeton

03.05.2017 - Fachtag beschäftigt sich mit der Entwicklung des Brückenbaus im 21. Jahrhundert

Deutsche Brückenbaupreis 2018 ausgelobt

29.04.2017 - Bundesingenieurkammer und VBI suchen wieder die besten Brücken in Deutschland

Tagung: iforum Kranbahnen aktuell

27.04.2017 - In Kooperation mit der Akademie der Ingenieure bietet bauforumstahl zwei Veranstaltungen an.

Gero Marzahn zum Honorarprofessor ernannt

23.04.2017 - Ruhr-Uni Bochum ehrt den Leiter des Brückenreferates des Verkehrsministeriums BMVI

Wir suchen Techniker für unser Büro in Düsseldorf

21.04.2017 - Referenten Konstruktiver Stahlbau und Brandschutz

Bauen als zirkuläre Wertschöpfung

20.04.2017 - 18. Mai 2017 im Honorarkonsulat des Großherzogtums Luxemburg in Düsseldorf