Ramona S.
Begeisterungs-Lieferantin
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion - Hochhausentwürfe
Die Eindrücke, die die Studierenden auf der Reise gesammelt haben und die daraus enstandenen Hochhausentwürfe findet ihr zusammengefasst in dem PDF anbei. Wir freuen uns über jede Einreichung aus den Arbeiten sowie über Einreichungen anderer Studierender zu unserem nächsten Förderpreis. 20170628_reader_ILEK_final  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 12 / 2016   |    Juni 2016

Die Gewinner beim Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2016 stehen fest

Köln: Die Entscheidungen für die Preise und Lobe für Arbeiten, die Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens zum Förderpreis 2016 eingereicht haben, sind gefallen. Die Jury traf sich  im April unter Vorsitz von Frau Prof. Eva-Maria Pape aus Köln an der Technischen Hochschule Köln, um die Arbeiten zu bewerten.

Die Studierenden konnten Einzelarbeiten, Gruppenarbeiten und Arbeiten gemischter Gruppen aus Bauingenieurwesen und Architektur einreichen. Die Jury kam bei ihrer Sitzung zu folgenden Ergebnissen:

Preise

  • 1. Preis: Krummer Steg – Brücke zwischen Teltow und Zehlendorf
    Hendrik Brinkmann
    Ashkan Cheheltan
    Jakob Grave
    Konrad Schumacher
    Lehrstuhl Prof. Dr.-Ing. Christoph Gengnagel, Universität der Künste Berlin und Prof. Dr.-Ing. Karsten Geißler, Technische Universität Berlin
    Das gelungene Ergebnis der Zusammenarbeit von Studierenden der Architektur und des Bauingenieurwesens überzeugte die Jury

  • 2. Preis: Luft+Schiff+Hafen – Drehbarer Hangar für Transportluftschiffe
    Philipp Schaefer
    Lehrstuhl Univ.-Prof. Peter Russell, Rheinisch-Westfälisch Technische Hochschule Aachen und Univ.-Prof. Mirko Baum
    Voll ausgesteifte Stabnetzschale mit verschiebbaren Dach- beziehungsweise Torelementen

  • 3. Preis: Hausbrauerei Karlsruhe
    Lukas Bessai
    Valerio Calavetta
    Lehrstuhl Prof. Ludwig Wappner, Dr.-Ing. Ulrike Fischer, Karlsruher Institut für Technologie
    Übersetzung der klassischen Typologie der Hausbrauerei in eine moderne Stahlkonstruktion mit städtebaulicher Relevanz

Lobe

  • Mountain Bridge – Refugium in den Bergen
    Franz Arlart
    Betreuer: Frank Jüttner und Gerhard Meißner, Universität Stuttgart Institut für Entwerfen und Konstruieren

  • Neues Fußballstadion für die Würzburger Kickers
    Julia Scheiner
    Lehrstuhl Prof. Friedrich Grimm und Peter Seger, Universität Stuttgart, Institut für Baukonstruktion

  • Markthalle Bremer Platz
    Tobias Grabowski
    Stefan Pflips
    Betreuer: Joergen Dreher, Fachhochschule Münster

  • Dombibliothek – Kurienhaus Roncalliplatz
    Patrick Knüppe
    Prof. Hartwig Schneider, Florian Henniges, Sebastian Papouschek, Lehrstuhl für Baukonstruktion, Rheinisch-Westfälische Hochschule Aachen

  • eMobility Salon
    Aaron Geier
    Fabian Klein
    Saskia Maier
    Maximilian Scheffel
    Robert Steiner
    Lehrstuhl Prof. Friedrich Grimm, Daniel Sonntag, Universität Stuttgart, Institut für Baukonstruktion

„Auch der Nachwuchs steht in seinen Entwürfen den Großen in nichts nach. Die Planungsweisen und Wertschöpfungsketten im Stahlbau fördern die immer engere Vernetzung – auch BIM genannt – der Beteiligten. So muss zukunftsweisendes Planen und Bauen sein“ freut sich Dr. Bernhard Hauke, Sprecher der Geschäftsführung von bauforumstahl (BFS) und Moderator der Jurysitzung.

Neben dem ersten bis dritten Preis und den Loben vergibt die Jury dieses Jahr zum ersten Mal den DASt-Forschungspreis, der einen verstärkten Fokus auf wissenschaftliche Arbeiten und deren Ergebnisse legt. Der Gewinner wird später bekannt gegeben. Alle Informationen zum Förderpreis gibt es unter http://bauforumstahl.de/foerderpreis-des-deutschen-stahlbaues.

Die Verleihung der Siegerprojekte und Lobe erfolgt am zweiten Kongresstag des 38. Deutschen Stahlbautages, dem Tag der Stahl.Architektur, am 7. Oktober 2016 in Würzburg. Das detaillierte Programm und die Anmeldung gibt es unter http://bauforumstahl.de/veranstaltung/325.

Auf der Preisverleihung feiert das Callwey-Buch zum Stahlbaupreis, Förderpreis und Ingenieurpreis seine Premiere und steht dort kostenfrei den Besuchern zur Verfügung.

Bereits seit 1974 wird der Förderpreis des Deutschen Stahlbaues alle zwei Jahre ausgelobt. Hier können Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens ihre Studienarbeiten einreichen. Er dient bauforumstahl als Förderung des studentischen Nachwuchses. Die neue Kategorie DASt-Forschungspreis gibt es seit 2016. Das Preisgeld beträgt insgesamt 8.000 Euro und die Verteilung wird von der Jury festgelegt.

bauforumstahl (BFS) fördert das Bauen mit Stahl und ist ein Forum rund um Architektur, das ressourceneffiziente und wirtschaftliche Planen und Bauen sowie das Normenwesen. Es repräsentiert rund 500 Mitglieder entlang der gesamten Prozesskette: Stahlhersteller, Stahlhändler, Stahlbauer, Zulieferer, Feuerverzinkungsbetriebe, Rohstoffanbieter und Hersteller von Brandschutzbeschichtungen, Planende sowie Vertreter der Wissenschaft.
Die Gemeinschaftsorganisation bietet unabhängige Beratung und Wissenstransfer und ist eine offene Plattform für vielfältigste Aktivitäten.

Der DASt ist der Deutsche Ausschuß für Stahlbau. Er konzentriert sich auf die Forschung und die Richtlinienarbeit. In der Forschung fördert er die neuesten Entwicklungen des Stahlbaus sowie angrenzender Bereiche, zum Beispiel den Einsatz von Stahl und Glas. In der Richtlinienarbeit entscheidet der DASt über technische Bestimmungen und Vorgaben, um modernen Stahlbau sicher und wirtschaftlich ausführen zu können. Sein Forschungsvolumen beträgt bis zu 500.000 Euro pro Jahr. Der DASt hatte im Jahr 2008 sein hundertjähriges Jubiläum.

Das Bildmaterial darf kostenfrei unter Angabe des Copyright nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Thema dieser Presseinformation genutzt werden. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Downloads

Jurysitzung 2016 an der TH Köln: Klaus Brüggenolte, Jan Hübener, Prof. Dieter Ungermann, Torsten Wilde-Schröter, Prof. Eva-Maria Pape (Juryvorsitzende), Prof. Rainer Hempel © bauforumstahl (2,7 MB)
1. Preis: Krummer Steg | Brücke zwischen Teltow und Zehlendorf © Jakob Grave (6,5 MB)
2. Preis: Luft+Schiff+Hafen – Drehbarer Hangar für Transportluftschiffe © Philipp Schaefer (3,3 MB)
3. Preis: Hausbrauerei Karlsruhe © Valerio Calavetta (4,2 MB)
Pressemitteilung Gewinner Förderpreis (101,2 kB)

Anprechpartner Fachpresse:

 

Referentin Kommunikation

Johanna Chiessi
Tel. 0211/6707.812
Fax 0211/6707.829 
johanna.chiessi(at)bauforumstahl.de

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de

 

Weitere Presseinformationen