Zum Hauptinhalt springen

Impressum

bauforumstahl e. V.

Sohnstraße 65
40237 Düsseldorf

Vereinsregister: 
VR 8508 beim Amtsgericht Düsseldorf

Vorstand: 
Stephan Lemgen (Vorsitzender), Reiner Temme, Georges Axmann | Vorstand nach BGB § 26

Geschäftsführung: 
Gregor Machura | besondere Vertreter nach BGB §30

Disclaimer:
Sie befinden sich auf der Homepage von bauforumstahl e.V. Die hier enthaltenen Informationen und Planungshinweise sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Eine Haftung für die Anwendung kann jedoch nicht übernommen werden. Die gesetzlich erforderlichen Prüfabläufe sind einzuhalten.

Die Homepage von bauforumstahl e.V. kann darüber hinaus Links und Banner enthalten, die auf Internetseiten anderer Anbieter verweisen. Wenn Sie diesen Links folgen, verlassen Sie das Angebot von bauforumstahl e.V. Der bauforumstahl e.V. übernimmt weder Verantwortung für die Richtigkeit der auf der angesteuerten Internetseite bereit gestellten Informationen, noch macht er sich in jedem Fall deren Inhalt zu Eigen oder teilt die dort vertretenen Meinungen. bauforumstahl e.V. ist für diese fremden Inhalte nicht verantwortlich und übernimmt hierfür keine Haftung.

Sollten irgendwelche Inhalte, die designtechnische Gestaltung dieser Website oder die Inhalte des Email-Verkehrs (Newsletter, Angebote, Gratis-Reports usw.), der über die Domain www.bauforumstahl.de abgewickelt wird, fremde Rechte Dritter, gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.

Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Website und Emails in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Die Einschaltung eines Anwalts, zur für den Dienstanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.