Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldungen

13. Fachtag Brückenbau findet in Bayreuth statt

|   Pressemeldung

Der 13. Fachtag Brückenbau findet am 24. September 2019 in Bayreuth statt. Neben der Vortragsreihe sowie der Besichtigung der Talbrücke Schorgast steht eine Podiumsdiskussion im Mittelpunkt. Urte Kelm, leitende Baudirektorin der Stadt Bayreuth spricht die Grußworte.

Die Vortragsreihe zum Fachtag Brückenbau startet in diesem Jahr mit einer Podiumsdiskussion zum Thema Ausschreibung und Vergabe. Teilnehmer sind Yvonne-Christine Gunreben, BMVI, Bonn, Dr.-Ing. Dieter Reitz, MCE GmbH, Linz, Vorsitzender der Fachgemeinschaft Brückenbau und Reiner Temme, Präsident des Deutschen Stahlbauverbandes DSTV. Die Moderation übernimmt Torsten Zimmermann, bauforumstahl.

„Die öffentliche Diskussion zu befeuern, ist unsere Aufgabe als Verband", betont Dr. Rolf Heddrich, Sprecher der Geschäftsführung bei bauforumstahl. „Die Hürden liegen aktuell nicht nur in mangelnder Transparenz bei Ausschreibung und Vergabe, sondern vor allem in einem falschen Bewertungssystem“, betont Heddrich und weiter: „Planen und Bauen ist eine deutsche Kernkompetenz. Als der Spitzenverband für das Bauen mit Stahl in Deutschland fordern wir einen ganzheitlichen Ansatz bei der Vergabe und Ausschreibung von Infrastrukturprojekten. Im Ergebnis möchten wir mehr Kostenwahrheit und Transparenz in puncto Nachhaltigkeit, Volkswirtschaftlichkeit und Qualität erreichen und faire Wettbewerbsbedingungen schaffen.“

Das Vortragsprogramm zum Fachtag Brückenbau beginnt am 24. September 2019 um 10.00 Uhr. Erwartet werden rund 200 Besucher, darunter Vertreter der öffentlichen Hand, Investoren, Architekten, Tragwerksplaner und Prüfingenieure.

Vortragstitel wie „Lebenszyklusbetrachtungen von Brückenbauwerken richtig kalkulieren“ stehen ebenso auf dem Programm wie „Erfahrungsberichte aus BIM-Pilotprojekten und robotergesteuerter Fertigung“. Außerdem werden Planung Entwurf leistungsfähiger Brücken am Beispiel der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp vorgestellt und innovative Stahl- & Stahlverbundbrücken nach der BIM-Methode erläutert. Nach einem Vortrag über die Besonderheiten der Talbrücke Schorgast, ist dann die Besichtigung geplant, die gegen 18.00 Uhr am Veranstaltungsort endet.

Während der Pausen haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich in der begleitenden Fachausstellung zu informieren.

Ausstellende Unternehmen sind: AG der Dillinger Hüttenwerke, ArcelorMittal Europe - Long Products, C + P Brückenbau GmbH & Co. KG, Diamant Metallplastic GmbH, Dlubal Software GmbH, EWM AG, Fatzer AG Wire Ropes, Kemppi GmbH, MCE GmbH, Nord-Lock GmbH, SIKA Deutschland GmbH, Stahlbau Verlags- und Service GmbH, Trimble Solutions Germany GmbH und Züblin Stahlbau GmbH. Das vollständige Programm steht unter Fachtag Brückenbau 2019 zum Download bereit.

Wichtiger Hinweis für Pressevertreter

Als Pressevertreter laden wir Sie gerne zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung zur kostenlosen Teilnahme am Fachtag Brückenbau ein. Bitte richten Sie Ihr Akkreditierungsgesuch per Mail an: Christa Brüster, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bauforumstahl e.V., Fon: 0211.6707.830, christa.bruester@bauforumstahl.de Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung besteht die Möglichkeit für persönliche Interviews und O-Töne. Wir bitten diese im Vorfeld mit unserer Pressestelle abzustimmen.

Foto: BPR Dr. Schäpertöns Consult
Pressemeldung 9.19
Flyer Fachtag Brückenbau 2019. Foto: bauforumstahl e.V
Talbrücke über die Schorgast. Foto: BPR Dr. Schäpertöns Consult
Dr. Rolf Heddrich, Sprecher der Geschäftsführung bauforumstahl. Foto: bauforumstahl
Anmeldung zum Presseverteiler

Christa Brüster
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Kommunikation

Tel. 0211 / 6707-830 | Mob. 0160 91948097