Zum Hauptinhalt springen

News

Forschungsprojekt auf den Weg gebracht

Mit Fördergeldern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie konnte der Deutsche Ausschuss für Stahlbau DASt e.V. jetzt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen AiF das Forschungsprojekt "Evolution Kerbfallkatalog für wirtschaftlich optimierte Stahlbauten - Systematische Neubewertung wesentlicher Einflussgrößen der Ermüdungsfestigkeit nach Eurocode" auf den Weg bringen.

Das Projekt, das von den Gutachtern der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen AiF sehr positiv bewertet wurde, startet voraussichtlich im Oktober 2020. Beteiligt sind außerdem die Forschungsstellen der RWTH Aachen, das Karlsruher Institut für Technologie KIT und die Universität Stuttgart.

Das Forschungsvorhaben hat die Optimierung der Kerbfallklassen wesentlicher Konstruktionsdetails zum Ziel, um eine wirtschaftliche Ermüdungsbemessung zu gewährleisten.

Dabei soll der Kerbfallkatalog auf Basis einer weiterentwickelten Versuchsdatenbank realitätsnäher gestaltet und den neuen Möglichkeiten der Fertigung und zerstörungsfreien Prüfung angepasst werden.

Somit bietet sich die Möglichkeit, Ausführungsqualitäten (DIN EN 1090, DIN EN ISO 5817) besser mit Bemessungsanforderungen (DIN EN 1993-1-9) zu korrelieren.

Die Anhebung der Kerbfallklassen wirkt sich positiv auf die wirtschaftliche Gestaltung der Konstruktion aus, was die Wettbewerbschancen für den Stahlbau und der dort tätigen KMU maßgeblich erhöht.

Die vorgesehene Laufzeit des Projektes endet am 31. März 2023.

Der Deutsche Ausschuss für Stahlbau DASt e.V. schließt zwischen drei und fünf Forschungsvorhaben jährlich ab. Unter dast.deutscherstahlbau.de  stehen die Forschungsberichte als Leseexemplar zur Verfügung.

 

©bauforumstahl e.V.
Einfluss der Blechdicke beim Detail Stumpfstoß auf Ermüdungsfestigkeit
RWTH Aachen, Institut für Stahlbau und Lehrstuhl für Stahlbau und Leichtmetallbau
Einfluss der Blechdicke beim Detail Stumpfstoß auf Ermüdungsfestigkeit

Anmeldung zum Newsletter

Christa Brüster
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Kommunikation

Cookies verwalten