Zum Hauptinhalt springen

News

Mitgliedsunternehmen nominiert

Alle zwei Jahre werden die European Steel Design Awards ESDA von der European Convention for Constructional Steelwork ECCS verliehen. Der Preis dient der Förderung des kreativen und herausragenden Einsatzes von Stahl in der Architektur und richtet sich an Architekten, Ingenieure, Bauherren und Stahlbauunternehmen. Unter den Nominierten sind zwei BFS-Mitgliedsunternehmen.

Das Projekt ist eine Einreichung zum Deutschen Stahlbaupreis und wurde der Jury durch bauforumstahl e.V. empfohlen: Mit den Elbbrücken Train Stations, Hamburg, zählt das Ingenieurbüro schlaich, bergermann Partner (sbp) zu den 13 Nominierten der European Steel Design Awards. Architekten sind GMP - von Gerkan, Marg und Partner. 

"Dieses beeindruckende Ensemble aus Stahl steht im Dialog mit den benachbarten, alten Elbbrücken. Das einladende Manifest aus urbanem Stahl und Leichtigkeit zelebriert liebevolle Details und parametrische Variationen der Moderne", heißt es in der Kommentierung der Jury.

Mit der KTM Motohall, Mattighofen zählt ein weiteres bauforumstahl-Mitgliedsunternehmen zu den Nominierten - die Unger Stahlbau Ges.m.b.H.

Weitere nominierte Gebäude sind: 

  • IMEC Parking Building, Leuven
  • Dragons – the largest jewel and lighting, Saipan
  • Camp Adventure Forest Tower, Rønnede
  • Kuusijärvi Bridge, Vantaa
  • Passerelle Coty, Puteaux
  • Hurtigruten Museum, Protective building for MS Finnmarken, Stokmarknes
  • Geneva International Airport – East wing
  • Bridge over Vanan, Kristinehamn
  • Italian Bridge over the River Plessur, Chur
  • Schuttebusbrug, Zwolle
  • Canakkale Antenna Tower, Canakkale

Die Gewinnerprojekte werden im Herbst 2021 auf der ECCS-Website veröffentlicht: www.steelconstruct.com. Weitere Informationen hier.

Anmeldung zum Newsletter
Nähere Infos in unserer Datenschutzerklärung

Christa Brüster
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Kommunikation

Cookies verwalten