Zum Hauptinhalt springen

News

Jurysitzung zum Förderpreis des Deutschen Stahlbaues erfolgreich

Aus 37 Einreichungen wählte die Jury des Förderpreises des Deutschen Stahlbaues am 20. Mai 2022 an der Technischen Hochschule in Köln. Jetzt stehen die Gewinner fest.

bauforumstahl veranstaltet den Studierendenwettbewerb alle zwei Jahre für den Nachwuchs der Architekten, Baubetriebler und Bauingenieure. Bewerben können sich Einzelpersonen, Arbeitsgemeinschaften und interdisziplinäre Arbeitsgruppen. Die Höhe des Preisgeldes beträgt insgesamt 8.000 EURO. Das Preisgeld teilen sich der 1. - 3. Preis.

Jetzt hat die Jury entschieden. Unter Vorsitz von Professor Arne Künstler, IAKT, trafen sich: Professor Helmut Hachul, Architektur + Metallbau FH Dortmund, Professor Bernd Naujoks, Fachgebiet Stahlbau und Verbundkonstruktionen Bergische Universität Wuppertal, Thorsten Pollok, Niederlassungsleiter stahl + verbundbau gmbh Düsseldorf, Professor Jürgen Reichardt, Baukonstruktion Münster School of Architecture, Boris Schade-Bünsow, Chefredakteur Bauwelt Berlin, und Architekt Georg Schmidthals, Partner GRAFT Berlin.

Die Preisverleihung findet am 29. September 2022 im Rahmen des 40. Deutschen Stahlbautages in Berlin statt.

 

Jurysitzung zum Förderpreis des Deutschen Stahlbaues in Köln. V.l.n.r. Boris Schade-Bünsow, Professor Jürgen Reichardt, Dr. Rolf Heddrich, Geschäftsführer und Sprecher bauforumstahl e.V., Professor Helmut Hachul, FH Dortmund, Professor Bernd Naujoks, Bergische Universität Wuppertal, Thorsten Pollok, Architekt Georg Schmidthals, GRAFT, Berlin, Professor Arne Künstler, Juryvorsitzender, TH Köln. Foto: bauforumstahl e.V.

Anmeldung zum Newsletter
Nähere Infos in unserer Datenschutzerklärung

Christa Brüster
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Kommunikation

Cookies verwalten