Zum Hauptinhalt springen

News

Ministerin Ina Scharrenbach spricht in Duisburg

|   Politik

September 2018 - Last Call: Jetzt zum 39. Deutschen Stahlbautag anmelden

Den perfekten Rahmen zum Netzwerken bietet traditionell die Abendveranstaltung des Deutschen Stahlbautages. Nach der dreizügigen Vortragsreihe und einer Fachausstellung mit 45 Ausstellern bildet sie den Höhepunkt der Veranstaltung. In diesem Jahr spricht Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Ex-Google-Chef Christian Baudis. Durch das Programm führt Reiner Temme, Präsident des Deutschen Stahlbau-Verbandes DSTV und stellvertretender Vorsitzender bei bauforumstahl.

„Stahl genießt nach wie vor einen hohen Stellenwert im Bau. Beim Deutschen Stahlbautag kommen die Impulsgeber der Branche zusammen. Ein besonderes Ereignis – gerade für Nordrhein-Westfalen als Stahlstandort mit langer Tradition“, betont Ministerin Ina Scharrenbach.

Und das bestätigen auch die Anmeldezahlen zur 39. Veranstaltung in Duisburg: „Aktuell läuft unser Anmeldeportal auf Hochtouren“, weiß Gregor Machura, Geschäftsführer bauforumstahl. Rund 1.000 Teilnehmer erwartet der Verband für das Bauen mit Stahl am 11. und 12. Oktober 2018 in der Mercatorhalle Duisburg.

Über 70 Jahre ist die Traditionsveranstaltung erfolgreich und gilt als Highlight der Branche.

„In 2020 steht unsere 40. Veranstaltung an. Ein besonderes Ereignis, das bereits jetzt seine Schatten vorauswirft“, so Machura. Soviel sei verraten: „Location und Konzept versprechen einige Neuerungen“, so der Geschäftsführer.

Besonders bereichert wird die Abendveranstaltung in diesem Jahr von dem Vortrag der Ministerin Ina Scharrenbach. Im Anschluss spricht Ex-Google-Chef Christian Baudis zum Thema Digitalisierung. Weiterer Höhepunkt: Die Eröffnung der Christmann + Pfeiffer Lounge. Der beliebte Treffpunkt zum Netzwerken im Südfoyer der Mercatorhalle steht in diesem Jahr unter dem Motto „Virtual Reality“.

„Die Stahlbaubranche lebt von ihrer Vernetzung. Dem tragen wir mit unserem Veranstaltungskonzept Rechnung“, so Machura. Und dass Duisburg der richtige Standort für den Stahlbautag ist, steht außer Frage. Die Anmeldezahlen verheißen Gutes: „Für dieses Jahr haben wir unser erstes Etappenziel bereits erreicht“, so Machura, der sich ganz besonders über die Unterstützung seitens der Politik freut. „Mit Ministerin Ina Scharrenbach und Oberbürgermeister Sören Link haben wir starke Partner an unserer Seite, die einmal mehr zeigen, dass das Thema Stahlbau in Deutschland in Bewegung ist.“

Weitere Informationen unter: www.deutscher-stahlbautag.com

 

Die Hauptsponsoren des 39. Deutschen Stahlbautages 2018

  • ArcelorMittal Commercial Long Deutschland GmbH
  • Haslinger Stahlbau GmbH
  • Salzgitter Mannesmann Stahlhandel GmbH
  • Unger Stahlbau GmbH

 

Ansprechpartner:

Christa Brüster

Referentin Presse Deutscher Stahlbautag 2018

Tel.: 0211.6707.830, Fax: 0211.6707.829

christa.bruester@bauforumstahl.de 

 

Das Bildmaterial darf kostenfrei unter Angabe des Copyright nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Thema dieser Presseinformation genutzt werden. Wir bitten um ein Belegexemplar.

 

Ministerin Ina Scharrenbach spricht beim 39. Deutschen Stahlbautag in Duisburg © MHKBG 2017 / F. Berger
Pressemeldung 14.18
Anmeldung zum Presseverteiler

Christa Brüster
Verlag | Kommunikation | Presse