Zum Hauptinhalt springen

News

Unter anderem Elbphilharmonie: Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak erhält die Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus 2018

August 2018 - Urkunden und Plaketten werden anlässlich des Deutschen Stahlbautages am 11. Oktober 2018 überreicht.

Düsseldorf: Prof. Bucak bereichert seit fast 30 Jahren die Welt des Stahl- und Glasbaus. Als Professor an der Hochschule München begeisterte er als Lehrer, Chef und kollegialer Ansprechpartner ganze Generationen von jungen Studierenden des Bauingenieurwesens. Er leitete das Labor für Stahl- und Leichtmetallbau und folgte dabei ganz seinem Credo: Der Prüfstein aller Überlegungen und Berechnungen ist der gut geplante Versuch.

Bucak trug durch seine beeindruckende Persönlichkeit, seinen mediterranen Stil und sein tiefgehendes Interesse an der Materie maßgeblich zur Entwicklung des Stahlbaus bei. Hierbei halfen ihm auch seine Überzeugungskraft, seine Standhaftigkeit und seine praxisnahen Forschungsarbeiten. Er beschäftigte sich unter anderem mit hochfesten und ultrahochfesten Stählen, Kranbau sowie der Restnutzungsdauer von alten Brücken.

Der Ausgezeichnete ist einer der Begründer des konstruktiven Glasbaus. Ob Verbundgläser oder geklebte Glaskonstruktionen, seine Forschungen fanden Eingang in Projekte wie den Petuelring-Tunnel in München und die Elbphilharmonie in Hamburg. Dort führte er die Belastungstests der Scheiben durch, die durch ihre dreidimensionale Ausformung gestaltprägend für das Erscheinungsbild des Leuchtturmprojekts im Hamburger Hafen sind. 

Viele kleine und mittlere Unternehmen der Stahl- und Glasbaubranche profitierten von Ömer Bucaks praxisnaher und engagierter Arbeit. „Sein größter Beitrag ist neben seinen fachlichen Leistungen jedoch seine Persönlichkeit und seine bis heute schier grenzenlose Begeisterung für den Stahlbau“ betont Jurypräsident Hans-Ulrich Batzke, der 2016 ebenfalls die Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus erhielt.

Die Ehrung erfolgt auf der Abendveranstaltung des 39. Deutschen Stahlbautags, die am 11. Oktober 2018 in der Mercatorhalle in Duisburg stattfindet. Programm und Anmeldung: deutscher-stahlbautag.com

Seit 46 Jahren wird die „Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus“ verliehen. Mit ihr werden im Zwei-Jahres-Rhythmus Personen der Wissenschaft, der Technik und der Wirtschaft für hervorragende Leistungen geehrt, die das Bauen mit Stahl durch Weiterentwicklungen in Technik oder Wirtschaftlichkeit vorangebracht haben. Die Auszeichnung 2018 geht an Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak.

 

Ansprechpartner:

Torsten Zimmermann

bauforumstahl e.V.

Fachkommunikation Tag der Stahl.Architektur

Tel.: 0211.6707.815

torsten.zimmermann@bauforumstahl

 

Information für die Presse
Bitte schon jetzt im Terminkalender vormerken: Das Pressegespräch zum 39. Deutschen Stahlbautag mit dem Tag der Stahl.Architektur findet am 10.10.2018 in der Mercatorhalle Duisburg im CityPalais statt. Am 11. Oktober 2018 bietet sich für Medienvertreter die Gelegenheit, die Gewinner des Preises des Deutschen Stahlbaues 2018, des Sonderpreises des BMI 2018 sowie des Förderpreises des Deutschen Stahlbaues 2018 zu fotografieren. Aktuelle Informationen für Medienvertreter sind unter www.deutscher-stahlbautag.com zusammengefasst

Das Bildmaterial darf kostenfrei unter Angabe des Copyright nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Thema dieser Presseinformation genutzt werden. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak © Prof. Bucak
Pressemeldung 13.18
Anmeldung zum Presseverteiler

Christa Brüster
Verlag | Kommunikation | Presse