Zum Hauptinhalt springen

Erklärung zum Datenschutz
und zur Datensicherheit (Privacy Policy)

bauforumstahl e.V. beachtet die einschlägigen Gesetze zum Datenschutz.

Die Datenschutzerklärung gilt für die Wettbewerbe von bauforumstahl e.V.. Die Datenschutzerklärung gilt sowohl für den öffentlichen Bereich als auch für den Fall, dass der Teilnehmer sich für ein Wettbewerbs-Portal anmeldet/ registriert und ein Projekt im Wettbewerbs-Portal einreicht.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Bauforumstahl e.V.
Sohnstraße 65
40237 Düsseldorf
Telefon: 0211/7607-828
E-Mail: sekretariat@bauforumstahl.de

Datenschutzbeauftragter: bco@bauforumstahl.de

2. Rechte gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

  • Art 15 DSGVO - Auskunftsrecht der betroffenen Person
  • Art 16 DSGVO - Recht auf Berichtigung
  • Art 17 DSGVO - Recht auf Löschung
  • Art 18 DSGVO - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Art 20 DSGVO – Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Art 21 DSGVO - Widerspruchsrecht bezüglich der Datenverarbeitung
  • aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e oder Buchstabe f DSGVO
  • Widerruf einer erteilten Einwilligung gem. Art 6 Abs. 1 Buchstabe a oder Art 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Art 77 DSGVO - Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.
  • Die für den Anbieter zuständige Aufsichtsbehörde ist Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
  • Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
  • Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
     

3. Sicherheit der Verarbeitung

Zum Schutz der personenbezogenen Daten des Teilnehmers trifft der Anbieter technische und organisatorische Maßnahmen (TOM) gem. Art 32 DSGVO.

4. Änderung der Datenschutzerklärung

bauforumstahl e.V. wird die Datenschutzerklärung anpassen, wenn dies erforderlich ist. bauforumstahl e.V. wird dann die geänderte Datenschutzerklärung auf der Webseite veröffentlichen. Die Teilnehmer werden über die Änderungen vorab informiert, wenn die personenbezogenen Daten für andere Zwecke weiterverarbeitet werden.

5. Datenschutzerklärung für Nutzer des öffentlichen Bereichs

Es gilt die Datenschutzerklärung von bauforumstahl e.V., die unter folgenden Link abgerufen werden kann.

6. Datenschutzerklärung für Teilnehmer des IPDS-Portals

Für Teilnehmer des Wettbewerbs-Portals gilt zusätzlich zur Datenschutzerklärung des öffentlichen Bereichs Folgendes:

6.1 Verarbeitete personenbezogene Daten bei Anmeldung

Für die Nutzung des Wettbewerbs-Portals registrieren die Teilnehmer sich bei bauforumstahl e.V.. Bei der Lizenzierung/ Registrierung werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Vorname und Name
  • Firmenzugehörigkeit
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Datum und Uhrzeit des Beginns der IPDS-Portalnutzung (Registrierung)
  • Datum und Uhrzeit des Vertragsschluss zum IPDS
  • Datum und der Zustimmung zu den AGB bei Vertragsschluss
  • Datum und Uhrzeit der Ende der IPDS-Portalnutzung (Registrierung)
  • IP-Adresse des die Seite anfordernden Rechners
     

Zweck der Datenverarbeitung ist es

  • das Vertragsverhältnis (Wettbewerb) zu begründen, auszugestalten, zu ändern oder zu beenden und
  • das Vertragsverhältnis zu dokumentieren.

Ist der Teilnehmer Vertragspartner, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO.
Denn die Datenverarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Ist der Teilnehmer Mitarbeiter des Vertragspartners oder sonst durch den Vertragspartner zur Nutzung autorisiert, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO.
Denn die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Teilnehmers, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

6.2 Verarbeitete personenbezogene Daten bei der Nutzung

Nach der Lizenzierung/Registrierung bei bauforumstahl e.V. kann der Teilnehmer für den Zeitraum der Registrierung längstens bis zum Ende des Wettbewerbs das Wettbewerbs Portal nutzen. Bei der Nutzung werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • IP-Adresse des die Seite anfordernden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Nutzung
  • aufgerufene Dokumente
  • übertragene Datenmenge
  • Produkt- und Versionsinformationen des vom Kunden bzw. Teilnehmer verwendeten Browsers
  • Anzahl der täglichen Log-ins.
  • Status Projektinhalte
     

Zweck der Datenverarbeitung ist es

  • die vertragskonforme Nutzung sicherzustellen und
  • gegenüber dem Teilnehmer die vertraglich vereinbarte Leistung zu erbringen.

Ist der Teilnehmer Vertragspartner, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO.
Denn die Datenverarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Ist der Teilnehmer Mitarbeiter des Vertragspartners oder sonst durch den Vertragspartner zur Nutzung autorisiert, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO.
Denn die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Teilnehmers, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

6.3 Verarbeitete personenbezogene Daten bei der Projekteinreichung

Zur Teilnahme reichen die Teilnehmer bei bauforumstahl e.V. über das Wettbewerbsportal Projekte ein. Bei der Einreichung werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Name des Projekts (Titel)
  • Lage des Projekts: Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Land
  • Bauzeit Beginn
  • Bauzeit Ende
  • Name des Büros (Einreicher)
  • Anrede
  • Titel
  • Vorname und Name
  • Straße und Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Ort
  • Land
  • Telefon
  • E-Mail
  • URL-Webseite
  • Social Media
  • Beteiligte
  • Adressen und Kontaktdaten der Beteiligten
     

Zweck der Datenverarbeitung ist es

  • das Vertragsverhältnis (Teilnahme am Wettbewerb) zu begründen, auszugestalten, zu ändern oder zu beenden und
  • das Vertragsverhältnis (Teilnahme am Wettbewerb) zu dokumentieren.

Ist der Teilnehmer Vertragspartner, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO.
Denn die Datenverarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Ist der Teilnehmer Mitarbeiter des Vertragspartners oder sonst durch den Vertragspartner zur Nutzung autorisiert, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO.
Denn die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Teilnehmers, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

6.4 Persönliche Einstellungen

Der Teilnehmer kann bei der Nutzung bestimmte Anwendungen individualisieren und hierbei Festlegungen treffen:

  • Benutzereinstellungen

Ist der Teilnehmer Vertragspartner, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO.
Denn die Datenverarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

Ist der Teilnehmer Mitarbeiter des Vertragspartners oder sonst durch den Vertragspartner zur Nutzung autorisiert, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO.
Denn die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Teilnehmers, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

7. Weitergabe an Dritte

Die personenbezogenen Daten des Teilnehmers werden nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen oder bei entsprechender Einwilligung an Dritte weitergegeben. Die Weitergabe an Dritte kann auch erfolgen, wenn wir hierzu aufgrund zwingender Rechtsvorschriften verpflichtet sind (Weitergabe an externe Stellen wie z.B. Aufsichtsbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

8. Empfänger der Daten / Kategorien von Empfängern

Die Leistung wird mit Unterstütung eines Dienstleisters erbracht. Mit allen Dienstleistern sind notwendige Vereinbarungen getroffen, die den Datenschutz gewährleisten.

Dienstleister:

  • The Ocean Power, Grafenberger Allee 277a, Düsseldorf
     

9. Dauer der Speicherung und Löschung

Die Daten werden gelöscht, wenn diese für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich sind. Das gilt nicht, wenn – befristet – die Weiterverarbeitung zu folgenden Zwecken erforderlich ist:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: zwei bis zehn Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Verjährung nach §§ 195 BGB: 30 Jahre; regelmäßige Verjährungsfrist ist drei Jahre.

 

Stand: 30.06.2019