Zum Hauptinhalt springen

Teilnahmebedingungen zu den Wettbewerben:

-Preis des Deutschen Stahlbaus

-Förderpreis des Deutschen Stahlbaus

-Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus

Vorbemerkungen

bauforumstahl e.V. (BFS) prämiert in den Wettbewerben

  • Preis des Deutschen Stahlbaus und
  • Förderpreis des Deutschen Stahlbaus
  • Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus

herausragende Bauwerke. Bewerben können sich Architekten, Bauherren und Ingenieure, die einen Bezug zu den eingereichten Bauwerken haben. Eine Auswahljury prämiert den Gewinner. Die näheren Umstände regelt die jeweilige Wettbewerbsbeschreibung.

Teilnehmer registrieren sich kostenlos im Wettbewerbs-Portal des jeweiligen Wettbewerbs. Nach der Registrierung können im Wettbewerbs-Portal beliebig viele Wettbewerbe eingereicht werden.

Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Registrierung des Teilnehmers, die Voraussetzungen, unter denen ein Projekt eingereicht werden kann und die Abwicklung des Auswahlverfahrens hin zur Preisverleihung und Veröffentlichung ausgewählter eingereichter Projekte. Die Regelungen der jeweiligen Wettbewerbsbeschreibungen bleiben unberührt.

§ 1 Teilnahmeberechtigung/ Geltungsbereich

1.1 Teilnahmeberechtigt ist der in der jeweiligen Wettbewerbsbeschreibung bezeichnete Personen- und Projektbereich.

1.2 Diese Teilnahmebedingungen gelten für die Beziehungen zwischen bauforumstahl e.V. (BFS) und dem Interessenten, der am Wettbewerb teilnehmen möchte (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt).

1.3 Es gilt ausschließlich die Wettbewerbsbeschreibung in Verbindung mit diesen Teilnahmebedingungen. Abweichende oder entgegenstehende allgemeine Geschäftsbedingungen oder sonstige Klauseln/ Bedingungen des Teilnehmers sind ausgeschlossen, soweit BFS deren Geltung nicht ausdrücklich in schriftlicher Form zustimmt.

1.4 Der Wettbewerb richtet sich sowohl an Teilnehmer im Sinne von Geschäftskunden oder Verbraucher.

1.5 Der Teilnehmer ist die bei der Registrierung gegenüber BFS namentlich benannte Person. Dabei kann es sich um eine juristische Person, eine sonstige Institution oder Einrichtung oder eine natürliche Person handeln.

§ 2 Anmeldung im Wettbewerbs-Portal

2.1 Voraussetzung zur Teilnahme am Wettbewerb ist die Anmeldung/ Registrierung im Wettbewerbs-Portal. Der Teilnehmer gibt das Angebot zur Registrierung im Wettbewerbs-Portals (Login) ausschließlich im Online-Prozess (Anmeldung) ab. Der Teilnehmer ist verpflichtet, die im Rahmen der Anmeldung vom BFS abgefragten Informationen vollständig und richtig mitzuteilen. Unvollständige oder falsche Angaben berechtigen den BFS zur Verweigerung oder Rücknahme der Anmeldung im Wettbewerbs-Portal.

2.2 Mit vollständiger Anmeldung/ Registrierung und Aktivierung der Schaltfläche „anmelden“ bestätigt der Teilnehmer die Wettbewerbsbedingungen nebst diesen ergänzenden Teilnahmebedingungen. Auf die Datenschutzerklärung wird hingewiesen.

§ 3 Zugang zum Wettbewerbs-Portal

3.1 BFS stellt dem Teilnehmer über bauforumstahl e.V. gesicherte Zugänge zum Wettbewerbs-Portal zur Verfügung. Der gesicherte Zugang erfolgt mittels Passwortes.

3.2 Der Nutzer ist verpflichtet, ein eigenes Passwort entsprechend einschlägigen Passwortrichtlinie einzurichten. Die Passwortrichtlinie ist unter www.bauforumstahl.de/passwortrichtlinie abrufbar.

3.3 Das Recht zum Zugang ist auf den namentlich genannten Teilnehmer beschränkt. Die zulässige Nutzung ist beschränkt auf den jeweiligen Wettbewerb.

3.4 Der Teilnehmer stellt gegenüber dem BFS sicher, dass die Zugangsdaten geheim gehalten werden. Er verpflichtet sich, unverzüglich zu informieren, wenn der Verdacht auf Missbrauch der Zugangsdaten besteht.

3.5 BFS behält sich vor, den Zugang zum Wettbewerbsportal zu verweigern, wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die vom Teilnehmer eingesetzten Endgeräte oder die Art und Weise der Nutzung die Funktionalität und Sicherheit des Wettbewerbs-Portals gefährden. Der Zugang kann ferner verweigert werden, wenn es BFS nicht möglich ist, zu überprüfen, ob der Teilnehmer das Wettbewerbsportal nur im Rahmen der ihm hier eingeräumten Rechte nutzt. Das ist insbesondere auch der Fall bei einer Nutzung ohne Akzeptanz von Cookies oder unter Nutzung einer Anonymisierungs-Software. Etwaige weitere Ansprüche des Anbieters bleiben unberührt.

§ 4 Nutzung des Wettbewerbs-Portals/ Vorausgesetzte Hard- und Software

4.1 Der Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, die technischen Voraussetzungen zu schaffen und aufrechtzuerhalten, die für die Nutzung des Wettbewerbs-Portal notwendig sind. Insbesondere benötigt der Teilnehmer ein internetfähiges Endgerät, einen Internetzugang und einen gängigen Internetbrowser mit aktueller Software.

4.2 Der Teilnehmer ist verpflichtet, bei der Nutzung des Wettbewerbs-Portals stets aktuelle Software zur Abwehr von Computerviren und sonstiger Schadsoftware zu nutzen.

4.3 BFS strebt eine Verfügbarkeit des Wettbewerbs-Portals von nicht unter 90 % für die Dauer des Wettbewerbs bis zur Preisverleihung an. Nicht erfasst von dieser Verfügbarkeit werden Zeiten der Nicht-Verfügbarkeit wegen nach ihrer Dauer angemessener, geplanter und vorab angekündigter Wartungsarbeiten.

§ 5 Vergütung

Die Teilnahme am Wettbewerb ist honorarfrei erfolgt, ohne dass dafür eine Vergütung gezahlt wird oder sonst wie dem Teilnehmer ein Anspruch auf Gegenleistung entsteht.

§ 6 Einreichen von Projekten

6.1 Der Teilnehmer kann über das jeweilige Wettbewerbs- Portal beliebig viele Projekte zur Teilnahme am Wettbewerbs einreichen, soweit die Projekte den Vorgaben des Wettbewerbs entsprechen.

6.2 Der Teilnehmer darf keine Inhalte hochladen, die das Urheberrecht verletzen. Der Teilnehmer fügt zu den hochgeladenen Inhalten Nennungen hinzu, soweit notwendig (Autoren, Fotografen etc.).

6.3 Der Teilnehmer darf ohne vorherige Einwilligung keine personenbezogenen Daten Dritter hochladen.

6.4 Der Nutzungsumfang richtet sich ansonsten nach der Wettbewerbsbeschreibung.

6.5 Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass die Werke und der Name des Teilnehmers honorarfrei im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Wettbewerb veröffentlicht werden dürfen.

§ 7 Urheberrecht

7.1 Der Teilnehmer räumt BFS das einfache Nutzungsrecht an den eingereichten und hochgeladenen Werken ein. Das Nutzungsrecht ist räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt, soweit es im Zusammenhang mit dem Wettbewerb steht.

Das Nutzungsrecht umfasst insbesondere:

  • Präsentation im Internet
  • Veröffentlichung des Projektes im Rahmen des Wettbewerbs in beliebiger Form
  • Präsentation des Projekts bei der Preisverleihung
  • Kommerzielle Veröffentlichung der eingereichten und hochgeladenen Werke in elektronischer und schriftlicher Form durch einen Dritten.

7.2 Der Teilnehmer versichert, dass ihm die Nutzung der eingereichten Werke für den Zweck des Wettbewerbs erlaubt ist.

7.3 Soweit der Teilnehmer nicht Urheber eingereichter Werke ist, versichert der Teilnehmer, dass er Inhaber der übertragenen Nutzungsrechte an den eingereichten Werken ist und unbeschränkt berechtigt ist, die her gegenständlichen Nutzungsrechte zum Zwecke des Wettbewerbs zu übertragen.

§ 8 Datenschutz

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch den BFS erfolgt nach den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie anderer zwingender datenschutzrechtlicher Vorschriften. Die Bestimmungen zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Nutzung des Wettbewerbs-Portals ergeben sich aus der jeweils aktuellen Datenschutzerklärung, abrufbar auf der Seite des jeweiligen Wettbewerbs oder www.bauforumstahl.de.

§ 9 Freistellung

Der Teilnehmer stellt auf seine Kosten den BFS von jeglichen Ansprüchen frei, die andere Teilnehmer oder sonstige Dritte gegenüber dem BFS wegen der Verletzung von Urheber, Nutzungs- und Verwertungsrechten geltend machen.

Der Teilnehmer übernimmt weiterhin die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung des BFS (insbesondere Gerichts- und Anwaltskosten) in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung vom Teilnehmer nicht zu vertreten ist.

§ 10 Gewährleistung und Haftung

10.1 BFS haftet ausschließlich nach den nachfolgenden Ziffern 10.2 bis 10.4. Eine darüberhinausgehende Haftung ist ausgeschlossen. Das gilt insbesondere für eingereichte Unterlagen.

10.2 BFS haftet unbeschränkt für Schäden wegen der Verletzung des Lebens, der Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Anbieters oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die unter eine vom BFS gewährte Garantie oder zugesicherten Eigenschaft fallen sowie wegen arglistig verschwiegener Mängel.

10.3 Für Schäden, die auf einer fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten des BFS oder seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet BFS; die Haftung ist jedoch begrenzt auf den Ersatz des vertragstypisch vorhersehbaren Schadens für solche Schäden.

§ 11 Beginn, Laufzeit und Beendigung Frist zur Einreichung

11.1 Der Teilnehmer kann mit Beginn der Registrierung Projekte einreichen bis zum in der Projektbeschreibung bezeichneten Einreichungsschluss.

11.2 Nach Abschluss des Wettbewerbs wird das Wettbewerbs-Portal geschlossen.

§ 12 Preisverleihung und Ausstellung

12.1 Die Preise werden im Rahmen des Deutschen Stahlbautages 2020 überreicht.

12.2 Die Preisträger/innen erklären sich bereit, weitere Präsentationen/ Veröffentlichungen ihrer Arbeit durch die Bereitstellung entsprechenden Materials zu unterstützen.

§ 13 Schlussbestimmungen

13.1 Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

13.2 Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters. Für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder einem öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der ausschließliche Gerichtsstand gleichfalls der Sitz des Anbieters.

13.3 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Verweisungsregeln, und zwar auch dann, wenn der Zugriff auf das Lernportal von außerhalb des Gebiets der Bundesrepublik Deutschland erfolgt. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung, auch nicht als Bestandteil des deutschen Rechts.