Zum Hauptinhalt springen

Baukosten

BKI Baukosten Bauelemente Neubau 2018

Dank unserer Kooperation mit dem Baukosteninformationszentrum sind erstmals die Kosten für Stahlbauelemente enthalten.

Die hervorragende Homogenität des Werkstoffs Stahl lässt seiner konstruktiven Anwendung kaum Wünsche offen. Schlanke weitspannende Binder, weit auskragende Träger, „hängende Stützen“, filigrane, transparente Raumtragwerke, es gibt keine architektonische Idee, die sich mit Stahl nicht verwirklichen ließe.

Bei allen kalkulatorischen Abwägungen der Kosten einer Stahlkonstruktion darf man nicht außer Acht lassen, dass die Kosten des Tragwerks eines Gebäudes selten mehr als 25 % der Gesamtkosten ausmachen.  
Die Kosten einer fertigen Stahlkonstruktion werden von vielen Faktoren beeinflusst. Zu den reinen Stahlpreisen addieren sich die Kosten der Planung, der Anarbeitung (u. a. Sägen, Bohren, Schweißen), des Korrosionsschutzes, des Brandschutzes, der Lieferung und Montage.

Beispielhafte Kostenverteilung einer mittelschweren Stahlkonstruktion:

Die Unten aufgeführte Publikation "Kosten im Stahlbau" bietet Basisinformationen zur Kalkulation - sie erscheint alle zwei Jahre.

Konkrete Preisangaben für Baustahlelemente mit und ohne Anarbeitung bekommen Sie direkt bei unseren Mitgliedern oder dem Stahlhandel.

Baubetrieb im Stahlbau

Mit Baubetrieb im Stahlbau liegt erstmalig ein umfassendes Standardwerk für die Bauausführung mit dem Baustoff Stahl vor.

Downloads

Kosten im Stahlbau 2017 – Basisinformationen zur Kalkulation
In seiner dritten Auflage bietet dieser Leitfaden aktuelle Preisindikationen für Stahllösungen auf Grundlage der wesentlichen Gebäudefunktionen. Entwickelt wurde die Publikation gemeinsam mit dem CEEC, der Universität Stuttgart und RICS Deutschland. 
Vergleichsstudien
Diese drei Studien vergleichen die Stahlbauweise mit der Stahlbetonbauweise auf Kosten- und Ökobilanzebene.

Raban Siebers M.Sc.
Leiter Baubetrieb | Nachhaltigkeit