Skip to main content

Hallenbau

 

Im Hallenbau zählen Stahlkonstruktionen zur Standardbauweise. Zu den Vorteilen von Stahlhallen gehören insbesondere die kurze Bauzeit und die großen Spannweiten, die eine hohe Flexibilität und Planungsfreiheit bei Reorganisation, Um- und Anbauten gewährleisten.

Je nach Nutzung und Funktion einer Halle unterscheidet sich die architektonische Formensprache. Die Stahlbauweise eignet sich für alle Hallentypen, für Veranstaltungs-, Sport- und Industriehallen ebenso wie für Bahnhöfe oder Flughäfen. Neben Tragwerk und Hülle einer Halle sollten auch die Gebäudetechnik und die technischen Einrichtungen integral geplant werden.

 

Musterstatiken für Satteldachhallen nach Eurocode

Bauforumstahl stellt eine Auswahl an Musterstatiken nach Eurocode für Stahlhallen kleiner bis mittlerer Spannweiten kostenfrei zur Verfügung. mehr

In Würselen wurde im August eine 20 x 30 m² Typenhalle durch die Firma Kerschgens fertiggestellt. Bilder von der Baustelle

 

Musterstatik für Pultdachhallen

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und die Verlängerung der Fördermaßnahmen für Photovoltaik- uns solarthermische Anlagen führen zu einer verstärkten Nachfrage nach geeigneten Konstruktionen für Gewerbe- und Industriebauten. Deshalb bietet bauforumstahl eine kostenfreie Musterstatik nach Eurocode für eine Pultdachhalle aus Stahl an. 

 

Gestaltungsvielfalt beim Tragwerk

Bei den Tragstrukturen für Hallen (Binder und Stützen, Rahmen, Bögen, räumliche Tragwerke) und der Gebäudehülle gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Mehr zu den Gestaltungsmöglichkeiten bei Hallen sowie Lösungen zum Brand- und Korrosionsschutz einschl. Hinweisen zu technischen Regelwerken und Normen finden Sie in den Stahlbau Arbeitshilfen 40.1 – 46.0 sowie in der Broschüre „D 534 - Hallen aus Stahl“ des Stahl-Informations-Zentrums in unserem Schriftenverzeichnis.

 

Gebäudehülle

Die Gebäudehülle verleiht dem Bauwerk sein charakteristisches Aussehen und gewährleistet den Wärme-, Feuchte- und Schallschutz. Für Dach- und Wandkonstruktionen von Stahlhallen steht eine Vielzahl von Materialien und Systemen zur Verfügung.

Dach- und Wandkonstruktionen im Hallenbau. download

 

Brandschutz

Stahlhallen unterliegen den üblichen brandschutztechnischen Bestimmungen. Die Muster-Industriebaurichtlinie bringt erhebliche Vereinfachungen. Mit ihr können eine Vielzahl von Hallen über vereinfachte Nachweise auch ohne Brandschutzanforderungen an die tragende Konstruktion errichtet werden. mehr

 

Korrosionsschutz

Der Korrosionsschutz muss entsprechend den während der Bauphase und der Nutzung einwirkenden Korrosionsbelastungen bemessen werden. mehr

 

Stahl als Imageträger

Industriebauten sind zugleich Imageträger und eine ansprechende Architektur ist keine Frage der Größe und der Kosten. Viele Firmen setzen deutliche Zeichen ihrer Corporate Identity mit Gebäuden aus Stahl.

Beispielhafte Objekte für den Hallenbau in Stahl finden Sie in unserem Projektarchiv sowie in den Dokumentationen unserer Stahl-Architektur-Wettbewerbe.

Hallen aus Stahl – Planungsleitfaden
Typenhallen aus Stahl – In dieser Broschüre werden 18 typengeprüfte kleine bis mittlere Stahlhallen, deren Tragkonstruktion aus warmgewalztem Profilstahl besteht, vorgestellt. Grundlage der konstruktiven Durchbildung war die Minimierung des Fertigungs- und Montageaufwands bei akzeptablem Stahleinsatz.
Dach- und Wandkonstruktionen aus Stahl – Eigenschaften der verwendeten Werkstoffe, Korrosionsschutz, Profilbleche aus Stahl, Sandwichelemente, Güteüberwachung, Verbindungs- und Befestigungselemente, Bauweisen und Entwicklungstendenzen.
Sporthallen aus Stahl – Planungsleitfaden