Konstruktion, Web-Seminare

Werkstoffe im Stahlbau – Anforderungen nach EC 3 und DIN EN 1090-2

Diese Online-Weiterbildung wurde als Grundlagenseminar entwickelt und vermittelt in 90 Minuten einen kompakten Überblick über die vielfältigen Aspekte zur passenden Werkstoffauswahl im Stahlbau.

Datum

Datum

20. Juni 2024

Ort

Ort

Online

Uhrzeit

Uhrzeit

Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 15:30 Uhr

Kategorie

Kategorie

Informationen kompakt zusammengefasst

Datum

20. Juni 2024

Ort

Online

Uhrzeit

Beginn: 14:00 Uhr
Ende: 15:30 Uhr
Lade Veranstaltungen

Fachwissen – schnell, kompakt, digital!

Diese Online-Weiterbildung wurde als Grundlagenseminar entwickelt und vermittelt in 90 Minuten einen kompakten Überblick über die vielfältigen Aspekte zur passenden Werkstoffauswahl im Stahlbau.

Das erwartet Sie, kurz & knapp

 

Regelungen für die Verwendung von Werkstoffen im Stahlbau
• Anforderungen nach DIN EN 1090-2
• Anforderungen nach EC 3
• Baustähle nach DIN EN 10025

Bestellung und Identifikation von Ausgangsprodukten
• Wie wird bestellt?
• Kontrolle des Wareneingangs – Prüfbescheinigungen
• Methoden der Kontrolle

Baustahleigenschaften vs. Feuerverzinken
• Wann ist eine Prüfbescheinigung erforderlich?

Zähigkeitsanforderungen und Materialauswahl nach DIN EN 1993-1-10
• Blechdickenabhängigkeiten von Einsatztemperatur und Beanspruchung
• Wann ist eine Z-Güte-Anforderung erforderlich?

Änderungen vorbehalten!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Unser WEB-Seminar bietet eine kompakte und praxisnahe Einführung in die Verwendung von Werkstoffen im Stahlbau. Ziel ist es, die Teilnehmer in Bezug auf die richtige Werkstoffauswahl zu sensibilisieren und anwendungsbezogen die richtigen Bestellmerkmale zu identifizieren.

Für das Planen, Fertigen und Bauen erfordert die passende Werkstoffauswahl in vielerlei Hinsicht große Sorgfalt. Es ist keineswegs damit getan, gemäß der Tragwerksbemessung nach DIN EN 1993-1-1 die richtige Stahlsorte ermittelt zu haben und die Bestellung aufzugeben.

Wie wirken sich beispielsweise tiefe Temperaturen auf die Beanspruchbarkeit aus? Und was hat es in dem Zusammenhang mit dem Begriff der Zähigkeit auf sich? Wie muss das Stahlbauteil, insbesondere der Werkstoff, bestellt werden, wenn für ein Bauvorhaben eine R30-Anforderung an die Stahlkonstruktion gestellt wurde und das Bauteil aus Korrosionsschutzgründen feuerverzinkt werden soll? Und wie sieht es eigentlich mit den Duktilitätsanforderungen bei Stirnplatten aus? Wann werden diese benötigt, wie werden sie bestellt und nachgewiesen?

Für Mitglieder bauforumstahl | DSTV

150,00 €*

Für sonstige Teilnehmer

300,00 €*

In der Teilnahmegebühr sind die Seminarunterlagen (als Download) enthalten.

Die WEB-Seminare werden gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau NRW zertifiziert und bundesweit von allen Ingenieurkammern als Fortbildung anerkannt.

Anmeldung & Teilnahmegebühr

*Preis pro Person/Termin zzgl. MwSt.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge Ihres Einganges berücksichtigt. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Bestätigung und eine Rechnung, die sofort ohne Abzug fällig ist.

Es gelten die auf der Website zur Anmeldung ersichtlichen AGB.

An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Planer und Fertiger, die Basiswissen im Bereich der Werkstoffauswahl im Stahlbau erlangen möchten.

Ingenieur- und Planungsbüros, Stahlbauer, Architekten, Behörden

Ihre Experten & Moderatoren

Portrait von Dipl.-Ing. Maria Carrubba. Sie lächelt in die Kamera.
Dipl.-Ing. Maria Carrubba

Konstruktiver Stahlbau | bauforumstahl e.V.

Maria Carrubba hat an der Fachhochschule Köln Bauingenieurwesen und Umwelttechnik mit dem Schwerpunkt „Konstruktiver Ingenieurbau“ studiert. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Stahlbaupraxis, wobei ihr Schwerpunkt in der technischen Abwicklung der Bauvorhaben liegt.

Seit Oktober 2023 verstärkt sie das Team von bauforumstahl e.V. als Referentin für Technik.

Dipl.-Ing. Ronald Kocker

Konstruktiver Stahlbau | bauforumstahl e.V.

Ronald Kocker ist seit 2001 bei bauforumstahl e.V. angestellt und für den Bereich Technik verantwortlich.

Herr Kocker hat in Cottbus Bauingenieurwesen mit der Vertiefungsrichtung Stahlbau studiert und war im Anschluss 6 Jahre Assistent an der BTU Cottbus. Vor seinem Eintritt bei bauforumstahl e.V. war er für einen Prüfingenieur im Stahl-, Verbund- und Massivbau tätig.

Systemvoraussetzungen

Als Veranstaltungsplattform nutzen wir GoToWebinar©. Sie benötigen außer Ihrem Endgerät mit Webbrowser eine funktionierende Internetverbindung. In den virtuellen Meetingraum gelangen Sie ganz einfach über einen Link, den Sie bis 3 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail erhalten und der kurz vor Beginn freigeschaltet wird. Ton hören Sie über Ihre Lautsprecher oder Kopfhörer.

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

bauforumstahl
E-Mail
zentrale@bauforumstahl.de
Veranstalter-Website anzeigen
Nach oben